Zum Inhalt springen

Archiv

Tag: SPASS

31c3 - a new dawn

Vom 27. – 30. Dezember wurde vom SSDeV auf dem 31. Chaos Communication Congress (31c3) wieder alle vier Tage ein Dauerworkshop über insgesamt 58 Stunden abgehalten, welcher nahezu permanent von mehr als 50 Congressbesuchern frequentiert und durch bis zu 10 erfahrene Anleiter betreut wurde. Weitere Lockpicker werkelten als “Engel” im Hintergrund und 4 SSDeV-Member waren im Sportshopbereich tätig. Der diesjährige Congress war ausverkauft und mit mehr als 10 000 Besuchern wurde ein neuer Rekord aufgestellt, der schwer zu toppen sein dürfte. Von Tresortechnikerläuterungen, Türfallenworkshop, Vorträgen, Lockpicking an 5 Tischen bis zu einigen Challenges (z.b.FAB-picking in unter 3 Minuten, Schwarzbeutelherausforderung..) gab es auch einiges an Programm in der Lockpicking Area, welches aber zum kommenden 32c3 noch deutlich erweitert werden soll. Man darf gespannt sein…doch erstmal sieht man sich dann zum Chaos Communication Camp im August 2015 im Ziegeleipark Miltenberg bei Zehdenick in Brandenburg.

Lockpicking_Area@31c3

“Mein Endgegner, der Elefant”Quelle: zeit.de/digital

Das inzwischen 10. Lockpicknick der Sportgruppe Berlin in Folge (c-lang: Loccpiccnic) findet am 29.05.2014, ab ca. 15:00 (Aufbau ab ca. 14:00) in den Räumen der C-Base, Rungestraße 20, 2. Hof, bei schönem Wetter draußen, bei schlechtem in der Durchfahrt. Wir freuen uns auf Vereinsmitglieder und deren Angehörige, Lockpicker, Sperrsportler, Hacker und cbase-member, Freunde der Sportgruppe Berlin, KOKSA – User und eingeladene externe Gäste

Wir werden án der Spree Grillen, das gute Bier aus dem Eschenbräu frisch vom Fass genießen und natürlich viel Lockpicken. Falls Fragen auftauchen bitte Mail an an berlin@ssdev.org.

Sportgruppe Berlin

Lockpicknick_Berlin_2014

Nachtrag:

Trotz der kühlen Wetterlage mit Temperaturen um 11°C fanden sich wieder eine ordentliche Anzahl Lockpicker, Member der c-base und Gäste zum Lockpicknick (Loccpiccnic) am Spreeufer in Berlin -Mitte ein.

Es wurde gegrillt, gepickt, an Trickschlössern probiert, gechillt und diskutiert. Abends gab es noch Beats von der “echochamber”-crew, so dass alle Anwesenden – leider diesmal bei Flachenbier (Esche war alle..) wieder ein entspanntes und gemütliches Loccpiccnic verlebten.

Das nächste Berliner Lockpicknick wäre dann am Donnerstag, dem 14. Mai 2015, wenn die c-base bis dahin nicht abhebt…. ;)

30c3 December 27th – 30th, 2013 – Hamburg, Germany @ CCH.

Der mittlerweile 30. CCC-Congress seit 1984 startet im Gegensatz zu vergangenen Events diesmal ohne das gewohnte Motto im Anhang des Logos. Grundsätzlich drängen sich die “Headlines” angesichts diverser Überwachungsskandale und deren Enthüllung aber dennoch geradezu auf. Der Fahrplan zum 30C3 ist seit dem 03.12.13 online.

Unter Federführung der Hamburger Sportgruppe des SSDeV besteht die Crew der Lockpicking Area auch in diesem Jahr wieder primär aus Mitgliedern der Sportgruppen Hamburg, München und Berlin. Übungsmaterial für die Anfängerworkshops ist an den Tischen verfügbar, Sportgeräte können im SSDeV – Sportshop erworben werden.

Besucher und Gäste der Veranstaltung sind herzlich eingeladen, sich auf sperrsportlichem Gebiet zu versuchen. Die Lockpicking Area ist vom 27. – 30.12.13 (ab 12:00h) besetzt, ab 14:00h befinden sich zu den hier angegebenen Zeiten erfahrene Lockpicker zur fachlich qualifizierten Anleitung vor Ort.

Links:

 

26.12.13

– Aufbau: Erste Erkundungen im CHH, Treffen alter Bekannter und Vorbereitung der Lockpicking Area.

30c3_1

27.12.13

– Start und erste Workshops in der Lockpicking Area. Gewohnter Andrang am Shop zwischen den Vorträgen.

30c3_2

28.12.13: Teilweise keine freien Plätze mehr an den Tischen. Mit einem Wort: Rappelvoll! Bestbesuchter Workshop des 30c3.

29.12.13: Junghackertag. Ab 11:00h Spardosenöffnen für Taschengeldempfänger. Wir schulen ab 8 Jahren aufwärts..

30.12.13: Shop meldet weitgehend ausverkauft. Entspannter Ausklang und gemeinsames Essen mit dem Team am Picktisch.

T e r m i n e___________________________________________2 0 1 2:


Letzte Aktualisierung: 24.10.12 – 23:15h

Ergebnisse der Sperrsportmeisterschaften 2012:

——————————————————————————–




Wettkampf Impressionstechnik
der 16. Deutschen Meisterschaften im Schlossöffnen v. 03.03.12 in Bergheim:


1.
Jos W. (TOOOL)

2. Dr. Manfred B. (SSDeV)

3. Oliver J. (SSDeV)

Es wurde im Vorkampf ein neuer Rekord an einem Abus C83 von

48 Sekunden durch Jos W. aufgestellt, gefolgt von

Dr. Manfred B. mit 52 Sekunden. Glückwünsche an die erstplatzierten Wettkämfer!


LockCon 2012


Wettkampf: “Impressioning Contest”
v. 17.07.12 in Nicholasville, Kentucky:

1.
Barry W. (TOOOL/NL)

2. nicht vergeben

3. nicht vergeben


Wettkampf: “Picking Contest”
v. 18.07.12 in Nicholasville, Kentucky:

1. Dr. Torsten Q. (SSDeV)

2. Julian H. (SSDeV)

3. Jord K. (TOOOL/NL)


Wettkampf: “Safe Opening”
v. 19.07.12 in Nicholasville, Kentucky:

Keine Öffnung innerhalb des Zeitlimits.


Sperrsportliche Glückwünsche an die platzierten Wettkämfer!


16. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen in Maschen





Ergebnisse Hangschlossöffnung A-Finale (..die ersten 3)

1. Dr. Manfred B. – SSDeV Hamburg (Deutscher Meister)

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV Berlin (Vizemeister)

3. Marc B. – Koksa – Cottbus

 

Ergebnisse Hangschlossöffnung B-Finale (..die ersten 3):

1. Tamas V. – SSDeV Stuttgart (Schattenmeister)

2. Cnud G. – SSDeV Hamburg

3. Hannes B. – SSDeV Hamburg

 

Ergebnisse Handöffnung A-Finale (..die ersten 3):

1. Ingo H. – SSDeV Neunirchen (Deutscher Meister)

2. Julian H. – SSDeV Stuttgart (Vizemeister)

3. Marc B. – Koksa – Cottbus

 

Ergebnisse Handöffnung B-Finale (..die ersten 3):

1. Arthurmeister – SSDeV Hamburg (Schattenmeister)

2. Akos S.. – SSDeV Stuttgart

3. Johannes F. – SSDeV Berlin

 

Sieger Blitzöffnung (..es gab 3 Sieger):

– Arthurmeister – SSDeV Hamburg

– Ingo H. – SSDeV Neunirchen

– Dr. Manfred B. – SSDeV Hamburg

 

Ergebnisse Freestyle A-Finale (..die ersten 3):

1. Ingo H. – SSDeV Neunkirchen (Deutscher Meister)

2. Dr. Manfred B. – SSDeV Hamburg (Vizemeister)

3. Ahmet K. – SSDeV Nürnberg

 

Ergebnisse Freestyle B-Finale (..die ersten 3):

1. Johannes F. – SSDeV Berlin (Schattenmeister)

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV Berlin

3. Roland B. – SSDeV Berlin

 

Fazit: Insgesamt sehr hohes Wettkampfniveau und starke Öffnungsleistung der diesjährigen Teilnehmer. Tschechien und Ungarn haben deutlich aufgeholt. Alle Ergebnisse und Platzierungen sowie weitere Informationen / Bilder im SSDeV-Blog.


Die 03. Tschechischen Meisterschaften am 17./18. 11.2012 in Prag.

A.C.L – Asociace Českých Lockpickerů

Ergebnisse Hangschlossöffnung:

A-Finale: (..die ersten 3)

1. Marc B. – SSDeV – Sportgruppe Lausitz

2. Dr. Manfred B. – SSDeV – Sportgruppe Hamburg

3. Ákos S. – SSDeV – Sportgruppe Stuttgart (Ungarn)

 

B-Finale: (..die ersten 3)

1. Dr. Torsten Q. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

2. Clemens Oe. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

3. Csaba Z. – SSDeV – Sportgruppe Stuttgart (Ungarn)

 

Ergebnisse des Wettbewerbs Handöffnung:


A-Finale: (..die ersten 3)

1. Marc B. – SSDeV – Sportgruppe Lausitz

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

3. David K. – A.C.L. – lockpickers.cz

 

B-Finale: (..die ersten 3)

1. Arthur(schatten)Meister – SSDeV – Sportgruppe Hamburg

2. Clemens Oe. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

3. Támas V. – SSDeV – Sportgruppe Stuttgart (Ungarn)

 

Ergebnisse des Wettbewerbs Blitzöffnung:

Sieger Martina F. – SSDeV – Sportgruppe Hamburg

Sieger Ákos S. – SSDeV – Sportgruppe Stuttgart (Ungarn)

 

Ergebnisse des Wettbewerbs Freestyle:


A-Finale: (..die ersten 3)

1. Evžen I. – A.C.L. – lockpickers.cz

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

3. Hannes B. – SSDeV – Sportgruppe Hamburg

 

B-Finale: (..die ersten 3)

1. Peter K. jr. – A.C.L. – lockpickers.cz

2. Marc B. – SSDeV – Sportgruppe Lausitz

3. Roland B. – SSDeV – Sportgruppe Berlin

Alle Ergebnisse sind im SSDeV-Blog zu finden…

Ergebnisse der Sperrsportmeisterschaften 2011:

——————————————————————————–


Schweizer Meisterschaft 2011 v. 21.02.11

1. Gerhard H. – SSDeV_SG Stuttgart

2. Walter B. – TOOOL/NL

3. Lukas G. – SpaSS



Wettkampf Impressionstechnik
der 15. Deutschen Meisterschaften im Schlossöffnen v. 12.06.11:

1. Jos W.. – TOOOL/NL

2. Arthurmeister – SSDeV_SG Hamburg

3. Jord K. – TOOOL/NL


Ankündigungsplakat: 15. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen.

Announcement sign: 15th German Lockpicking Championships.


Die Wettkampfschlösser für die Disziplinen Hangschlossöffnung (A), (B) und Freestyle (A), (B) sind inzwischen online. Überwiegend bekanntes Material, die Pfaffenhainschlösser fehlen noch..Zudem wird momentan an einer “Live-Ticker” – Möglichkeit gearbeitet, näheres dazu in Kürze hier. Das Hotel ist inzwischen nahezu ausgebucht.



15. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen in Chemnitz v. 01. – 02.10.2011:


Wettkampf Hangschlossöffnung
:

1. Dr. Manfred B. – SSDeV_SG Hamburg

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV_SG Berlin

3. Julian H. – SSDeV_SG Stuttgart


Wettkampf Handöffnung
:

1. Julian H. – SSDeV_SG Stuttgart

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV_SG Berlin

3. Dr. Manfred B. – SSDeV_SG Hamburg


Wettkampf Freestyle
:

1. Julian H. – SSDeV_SG Stuttgart

2. Ingo H. – SSDeV_Neunkirchen

3. Roland G. – SSDeV_SG Nürnberg



Wettkampf Blitzöffnung
:

Sieger Julian H. – SSDeV_SG Stuttgart

Sieger Ingo H. – SSDeV_Neunkirchen


LockCon #4 v. 22. – 23.10.2011 in Sneek / NL:


Impressioning Championships:

1. Dr. Torsten Q. – SSDeV_SG Berlin

2. Arthurmeister – SSDeV_SG Hamburg

3. Alexandre T. – aus Frankreich


Lockpicking Championships:

1. Julian H. – SSDeV_SG Stuttgart

2. Oliver D. – SSDeV_SG Hamburg

3. Walter B. – TOOOL_Eindhoven


02. Tschechische Meisterschaften im Schlossöffnen v. 26. – 27.11.2011 in Prag:


Wettkampf Hangschlossöffnung
:

1. Dr. Torsten Q. – SSDeV_SG Berlin

2. Dr. Manfred B. – SSDeV_SG Hamburg

3. Arthurmeister – SSDeV_Hamburg


Wettkampf Handöffnung
:

1. Dr. Manfred B. – SSDeV_SG Hamburg

2. Dr. Torsten Q. – SSDeV_SG Berlin

3. Arthurmeister – SSDeV_Hamburg


Wettkampf Freestyle
:

1. Dr. Manfred B. – SSDeV_SG Hamburg

2. Matthias Schröder – SSDeV_Hamburg

3. Dr. Torsten Q. SSDeV_Berlin



Wettkampf Blitzöffnung
:

Sieger Dr. Torsten Q. SSDeV_Berlin

Sieger Martina F. – SSDeV_Hamburg


01. Österreichische Meisterschaften im Schlossöffnen v. 15.12.2011 in Hagenberg (AT):


1. Sabrina W.

2. Stefan P.

3. Sebastian N.

4. Simon S.


Mehr Sperrsportstatistik finden Sie auf
Sperrsport.npage.de



Wird fortgesetzt – Letzte Aktualisierung: 25.12.11 – 15.07h

Der Begriff Sperrsport bezeichnet das sportliche Schlossöffnen (Lockpicking) gegen die Uhr, bzw. im sportlichen Wettbewerb gegen andere Sportsfreunde unterschiedlicher oder gleicher Sportgruppen oder -verbänden. Daneben treten aber auch nicht organisierte Sperrsportler bei den jeweiligen Disziplinen der nachfolgend genannten Veranstaltungen an.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Schlossöffnen werden diese Disziplinen in den nachfolgenden Wettbewerben umgesetzt:

Hangschlossöffnung: Hierbei muss innerhalb von 5 Minuten ein nach dem “Out of the Box” – Verfahren zugelostes handelsübliches Hangschloss mittels Tastbesteck geöffnet werden. Weitere Hilfsmittel wie beispielsweise Schraubstöcke sind nicht zugelassen. Das Spannwerkzeug darf zuvor ausprobiert werden, muss sich aber beim Startkommando außerhalb des Schliesskerns befinden. Nach der Vorrunde werden die Sieger – unterteilt in A-, bzw. B-Finale – ausgespielt. Öffnungsleistung und Strafzeiten bestimmen dann – wie auch in den nächsten beiden Disziplinen – den weiteren Verlauf und die jeweilige Eingruppierung in die Finalrunden.

Handöffnung: Bei diesem Wettbewerb öffnet der Teilnehmer zunächst ein eigenes mitgebrachtes handelsübliches Profilzylinderschloss innerhalb von 5 Minuten (Eigenöffnung), um sich für die Vorrunde zu qualifizieren. Schraubstöcke als Hilfsmittel sind zugelassen. Anschließend ermitteln die Wettkämpfer die Teilnehmer der beiden Finalrunden (A, B), indem die Schlösser der Konkurrenten innerhalb von 15 Minuten zu öffnen sind.

Freestyle: Alles an zerstörungsfrei arbeitendem Sperrwerkzeug – also auch Elektropicks oder Pick-Guns – ist erlaubt, um innerhalb von 5 Minuten ein nach dem “Out of the Box” – Verfahren zugelostes handelsübliches Profilzylinderschloss zu entsperren. Auch weitere Hilfsmittel als Schraubstöcke sind zugelassen. Das Spannwerkzeug darf zuvor ausprobiert werden, muss sich aber beim Startkommando außerhalb des Schliesskerns befinden. Nach der Vorrunde werden die Sieger wie auch in den zuvor genannten Wettbewerben – unterteilt in A-, bzw. B-Finale ausgespielt.

Daneben findet auch der Wettbewerb Blitzöffnung statt. Bei desem sperrsportlichen Wettkampf können alle Anwesenden, also auch Gelegenheitspicker oder Gäste/Besucher der Meisterschaften “gefahrlos” teilnehmen, da hier auch der Zufall und das (Los)Glück eine große Rolle spielt. Der Teilnehmer bringt ein Schloss mit, von dem er annimmt, es innerhalb von 60 Sekunden öffnen zu können. Anschließend wird der jeweilige Standplatz zugelost, weil dieser Wettbewerb immer im Stehen abgehalten wird, und bei erfolgreicher Öffnung an den Nachbarn links oder rechts weitergegeben wird. Wer nicht binnen 60 Sekunden öffnet, scheidet aus. Die verbliebenen 2 – 3 Teilnehmer der Schlussrunde sind Sieger dieses Wettbewerbes, da es hierfür keine Meistertitel zu erringen gibt.

Regelmäßig zu den Pfingstfeiertagen werden jedes Jahr seit 2007 die Deutschen Impressioniermeisterschaften in Hamburg ausgetragen, zuvor wurden diese seit Einführung der Wettbewerbssparte im Jahr 2001 an einem der Trainingslager im Kölner Naturfreundehaus abgehalten. Hierbei wurde es zu dieser Zeit schon als großer Erfolg gewertet, wenn der zum passenden Schlüssel gefeilte Rohling innerhalb von einigen Stunden das Wettkampfschloss entsperrte. Inzwischen läuft der Wettbewerb 60 Minuten und der aktuelle Rekord – aufgestellt von Jos W. von Toool/NL – beträgt exakt 57 Sekunden.

Weiterhin werden auch in anderen europäischen Ländern sperrsportliche Wettkämpfe ausgetragen:

Die jährlich im Herbst in den Niederlanden stattfindende Veranstaltung LockCon (Dutch Open) beinhaltet neben dem fachlichen Austausch (LockConference) auch zwei sperrsportliche Wettbewerbe:

Impressioning Championships: Analog zum deutschen Wettbewerb in Hamburg sind die Profilzylinder ebenfalls innerhalb einer Stunde durch den selbst gefeilten Schlüssel zu öffnen. Rohlinge werden ebenso beliebig gestellt.

Dutch Open Lockpick Championships: Hier gibt es einige Unterschiede zum deutschen Handöffnungswettbewerb. Es sitzen sich jeweils 2 Teilnehmer gegenüber und ermitteln den Teilnehmer der nächsten Runde, wobei zunächst die Anzahl der geöffneten Schlösser und bei gleicher Anzahl die benötigte Zeit relevant zum Erreichen der nächsten Runde ist. Die Wettkampfschlösser werden zugelost und müssen innerhalb von 5 Minuten entsperrt werden. Bei Nichtöffnung beider Teilnehmer scheiden diese aus. Die letzten 4 Teilnehmer spielen dann in der Finalrunde den Meister aus.

Die ebenfalls jährlich – aber bereits im Frühjahr – in Littau/CH abgehaltenen Schweizer Meisterschaften des Schweizer Sportverbandes SPASS werden auch durch Mitglieder der süddeutschen Sportgruppen des SSDeV besucht, was sich regelmäßig in den
Resultaten wiederspiegelt.


Weitere Links zum Thema:

Zur Entstehung des sportlichen Schlossöffnens

Listung der Meister / Ranking

Themenseite zum Thema Sperrsport.

Ankündigungsplakat 15. Deutsche Meisterschaften im Schlossöffnen.

Announcement Sign: 15th German Lockpicking Championships